Markus Lüpertz mit Wolfram Kons bei den Dreharbeiten im Atelier © Aleka-Art Photography

ÜBER MARKUS LÜPERTZ

 

Der Maler, Grafiker und Bildhauer Markus Lüpertz zählt zu den bekanntesten und einflussreichsten deutschen Künstlern der Gegenwart. In vielen bedeutenden öffentlichen wie privaten Sammlungen auf der ganzen Welt vertreten, überzeugen seine Bilder und Skulpturen mit einer eigenständigen, individuellen Formsprache, in der Figuration wie Abstraktion das Sujet in expressiver Manier bestimmen und in monumentaler Erscheinung das Archaische pathetisch offenbaren. So stößt in Lüpertz Werken Symbolträchtiges auf Mythologisches, Monumentales auf Fragmentarisches und Schöngeistiges auf Groteskes, wodurch seine Bilder und Skulpturen eine unmittelbare, suggestive Kraft erhalten, die über die Grenzen der Gegenständlichkeit hinaus in den metaphysischen Bereich des Unbewussten führt.

Das Archaische und Schöpferische liegt bei Lüpertz nah beieinander und äußert sich in der ebenso schöpferischen wie zerstörerischen Auseinandersetzung mit der Form. Dabei zitiert er klassisch-antike Gestaltungsprinzipien genauso gern und oft wie moderne Darstellungsweisen kubistischer, expressionistischer und primitiver Kunst.

Markus Lüpertz, der von 1988 bis 2009 Rektor der renommierten Düsseldorfer Kunstakademie war, hat mit seiner gestisch-expressiven, gegenständlichen Malerei in den 1960er Jahre die Rückkehr zur Figuration in der deutschen Kunst eingeleitet und sich damit neben Georg Baselitz als wichtigster, deutscher Vertreter des Neoexpressionismus international positioniert. Der documenta 7 Teilnehmer wurde nicht nur mit vielen Einzelausstellungen und Retrospektiven im In- und Ausland geehrt, sondern auch mit zahlreichen bedeutenden Kunstpreisen und Ehrentitel ausgezeichnet. Viele seiner Skulpturen sind heute im urbanen Raum sowie in öffentlichen Einrichtungen aufgestellt und können u.a. im Foyer des Bundeskanzleramts in Berlin, im Schlosspark Bensberg sowie vor dem Post Tower in Bonn bewundert werden.

Markus Lüpertz lebt und arbeitet in Düsseldorf, Berlin und Karlsruhe.

IMPRESSIONEN DER N-TV DOKUMENTATION

„Markus Lüpertz – Kunstgenie im Gehrock“
Erstausstrahlung war am 26. Februar 2016.
Alle Fotos © Aleka-Art Photography